Nach nun fast neun Monaten Bauzeit ist die Erweiterung des Caravanstellplatzes „An der Rügenbrücke“ in der Werftstraße in Stralsund, eröffnet worden.

Mit nunmehr 102 Plätzen und damit 30 zus. Stellflächen für Wohnmobilisten, bietet der Caravanstellplatz „An der Rügenbrücke“ alle Annehmlichkeiten für all jene Camper, die die Hansestadt Stralsund besuchen – und noch viel mehr.

Im Zuge der Erweiterung wurden zahlreiche Projekte umgesetzt, unter Anderem:
– eine Kinderspielecke installiert
– der Müllplatz neu sortiert und vergrößert
– eine zus. Wirtschaftseinfahrt mit Schranke geschaffen
– neue, moderne Stromsäulen installiert
– das Schranken- und Bezahlsystem überarbeitet
– das WLAN erweitert für die zus. Plätze
– Vorbereitungen für ein zus. Sanitärhaus im Nord-östlichen Teil des Stellplatzes geschaffen
– große STÖRTEBEKER Bier Ecke im Rezeptionsgebäude mit vielfältigem Angebot
– Wiederaufnahme des STÖRTEBEKER FESTSPIELE Ticketverkaufes

In den nächsten Jahren sollen dann weitere Teile des Stellplatzes digitalisiert werden, somit entfällt die Zahlung mit Kleingeld. „In Zukunft soll auch das Bezahlen direkt per QR Code Scan mittels App oder auch die Reservierung online möglich sein“, sagt Anne Dahnke, die gemeinsam mit ihrem Vater und Inhaber des Platzes Helmut Dahnke, den Bau geplant und überwacht hat. „Wir freuen uns, unseren Gästen nun einen noch höheren Mehrwert auf unserem Platz bieten zu können und uns auf die digitale Zukunft weiter vorzubereiten. Wir freuen uns, pünktlich zum Sommerferienbeginn auf dem neuen Platzteil unsere Gäste zu begrüßen“.